» » Besonderer Kundenservice: Spezialwerkzeuge günstig leihen statt teuer kaufen

Besonderer Kundenservice: Spezialwerkzeuge günstig leihen statt teuer kaufen

eingetragen in: Neuigkeiten | 0
Spezialwerkzeuge

Fachzeitschrift KRAFTHAND Truck berichtet:

Spezialwerkzeuge sind bekanntlich teuer, insbesondere im Nutzfahrzeug-Bereich. Zudem werden diese häufig nur für ganz bestimmte Arbeiten - und damit vergleichsweise selten - benötigt. Deshalb verzichten manche Werkstattbetreiber auf eine Neuanschaffung und behelfen sich mit allerlei abenteuerlichen Provisorien - was nicht nur gefährlich sein, sondern auch mehr Schaden als Nutzen verursachen kann. ln anderen Betrieben dagegen hängen solche wertvollen Spezialtools häufig lange Zeit unbenutzt an der Werkzeugwand.

"Da bietet es sich doch an, dass sich Werkstattkollegen untereinander helfen und die Werkzeuge austauschen. So erhält der Besitzer ein paar Euros fürs Verleihen und der Kollege, der es benötigt, bekommt für kleines Geld das notwendige Equipment. Damit ist beiden geholfen", konstatiert Klaus König, beim schwäbischen Software-Spezialisten Werbas zuständig für Marketing und Organisation.

Schnell, so König, war die ldee geboren, eine Spezialwerkzeug-Verleihplattform für Werbas-Nutzer einzurichten. "Quasi nach dem Motto, Werbas-Kunde hilft Werbas-Kunden", so König. Und so funktioniert es: Werbas-Kunden, die Spezialwerkzeuge besitzen, können diese in einem geschützten Bereich des „Werbas-Kundencenter“ kosten los veröffentlichen. Und Werbas-Kunden, die ein bestimmtes Spezialwerkzeug benötigen, können in dieser Datenbank nach dem benötigten Werkzeug suchen. Finden sie es dort, können beide Parteien über die Plattform Kontakt miteinander aufnehmen und den Verleih untereinander regeln. "Wir von Werbas stellen lediglich die Plattform dafür kostenlos bereit", erklärt König den Hintergrund der pfiffigen Kundenbindungsaktion.

Werbas-Kunden, die an dem Verleihsystem teilnehmen wollen, liefern ihre Daten per E-Mail an Marketingmann Klaus König (klaus.koenig6>werbas-ag.com), der diese dann ins passwortgeschützte Kundencenter stellt. Folgende Informationen sind notwendig:

  • Bezeichnung/Beschreibung des Werkzeuges
  • Für welches Fahrzeug
  • Anwendungsbereich/bzw. Anwendungsfall
  • Verleihgebühr
  • Nur Abholung oder auch Versand möglich
  • Kontaktdaten (Name/Telefon-Nummer/evtl. E-Mail)
  • ein Bild/Foto (falls vorhanden).

Werkzeug-Suchende können dann nach dem Einloggen in der Datenbank auf gleiche Weise nach den benötigten

Tools suchen.

Lesen Sie den Original-Artikel in der KFRAFTHAD Truck-Ausgabe 02-2018.

Weitere interessante Nachrichten und Informationen finden Sie wie immer in unserer Kategorie "Neuigkeiten".

Schreibe einen Kommentar