Der Caravan im K&L-Betrieb

eingetragen in: Neuigkeiten 0
Spies Hecker
Bild: Spies Hecker

Spies Hecker informiert: Profitieren Sie vom Zusatzgeschäft.

Der Caravan lebt.

Über eine Millionen Reisemobile und Wohnanhänger rollen derzeit über Deutschlands Straßen. Der Anteil der deutschen Neuzulassungen im Vergleich zu Europa beträgt 30 Prozent. Sie bieten dem Karosserie- und Lackierbetrieb ein stetig wachsendes Auftragspotential.

Die Urlaubsform liegt voll im Trend. Dank der technischen Weiterentwicklung, der gehobenen Ausstattung und der Integration der im PKW längst bekannten Assistenzsysteme werden die Freizeitfahrzeuge für immer neue Zielgruppen attraktiv.

Werte erhalten - Vertrauen schaffen

Holen Sie sich das Zusatzgeschäft - wir helfen!

Der Besitzer eines Wohn- und Campingwagens ist stolz auf sein mobiles Heim. Verknüpft mit ähnlich starken Emotionen wie seine unbeweglichen vier Wände. Die Reparatur stellt für ihn zunächst eine Herausforderung dar.

Der richtige Punkt, um Vertrauen zu schaffen.

Präsentieren Sie sich als kompetenter Ansprechpartner für die Caravan-Instandsetzung. Und bieten Sie dem Kunden einen Zusatznutzen. Mit dem 12-Monats-CheckUp der Reparaturstelle präsentieren Sie sich als vertrauensvoller Dienstleister - und können für das nächste Jahr weiteres Zusatzgeschäft generieren.

Spies Hecker
Mit Klick aufs Bild zum Caravan-Leitfaden

Unterstützung durch Spies Hecker.

Holen Sie sich das Zusatzgeschäft - wir helfen Ihnen dabei. Und das nicht nur im Rahmen unserer technischen Expertise.

Neben dem Know-how in Sachen Caravan-Reparatur unterstützen wir Sie bei der wichtigen ZKF-Zertifizierung zur Erlagung des Güte-Siegels „Caravan Fachbetrieb“. Unsere spezielle Caravan-Schulung der Spies Hecker-Lackakademie vermittelt fundierte Kenntnisse zum Umgang bei der Instandsetzung.

Mit ausgewählten Marketingmaterialien stellen wir Ihnen Werkzeuge an die Hand, mit denen Sie bei der Zielgruppepunkten. Bei Ihnen im Betrieb und an den relevanten Orten für Caravaner.

Caravan-Leitfaden

Spies Hecker hat einen Caravan-Leitfaden herausgebracht. In der Broschüre erhalten Betriebe wertvolle Tipps, wie sie sich gegenüber Caravan-Besitzern als kompetenter Ansprechpartner präsentieren können.  Zudem gibt Spies Hecker im Leitfaden Hinweise, wie sich die Werkstatt zum Caravanfachbetrieb zertifizieren lassen kann. Außerdem gibt die Broschüre Tipps zu geeigneten Marketingmaßnahmen.

Unterstützung vor Ort im Betrieb

Darüber hinaus unterstützt die Kölner Reparaturlackmarke Fahrzeuglackierer durch digitale Farbtonfindungstools sowie durch zugeschnittene Aufbauempfehlungen mit Hinweisen auf geeignete Produkte dabei, Caravans fachgerecht zu reparieren. An der Spies Hecker Technik-Hotline oder vor Ort im Betrieb beraten David Kukies und seine Kollegen bei technischen Fragen rund um die Reparaturlackierung von Wohnmobilen. „Wer das Caravan-Geschäft in seiner Werkstatt professionell aufziehen will, sollte außerdem an unserer Lackakademie zur Wohnmobil-Instandsetzung teilnehmen“, betont der Fachmann.

Video:

„Vor allem bei der fachgerechten Reparatur von kleinen Streifschäden am Wohnmobil oder Caravan bitten uns Fahrzeuglackierer häufig um eine konkrete Aufbauempfehlung“, berichtet der Experte aus Erfahrung. Bei einem Großteil der Schäden handelt es sich um kleinere Blessuren an der Seitenwand, die beispielsweise durch Parkrempler oder Unachtsamkeiten auf dem Campingplatz entstehen. „Gerade Kleinschäden am Caravan lassen sich durch den Fachbetrieb innerhalb kurzer Zeit reparieren“, weiß der Experte. Die Instandsetzung bewahrt das Fahrzeug vor teureren Folgeschäden und trägt zur Werterhaltung des Fahrzeugs bei – ein Argument, das der Betrieb dem Caravanbesitzer nun auch mithilfe des Leitfadens gut vermitteln kann.

Quelle und weitere Informationen: Spies Hecker Web-Seite
Interessante Nachrichten und Informationen finden Sie wie immer auch in unserer Kategorie "Neuigkeiten".

Schreibe einen Kommentar