» » Video: Die schnelle Auftragserfassung mit WERBAS Nfz

Video: Die schnelle Auftragserfassung mit WERBAS Nfz

eingetragen in: Videos / Tutorials | 0

Unabhängig von den konkreten Aufgabenstellungen, Ausprägungen und Größe der Nutzfahrzeugwerkstatt sind moderne Softwarelösungen nicht mehr wegzudenken.

Die Aufgabenstellung: Wartungs- und Reparaturzeiten in Werkstätten müssen immer weiter optimiert werden. Dabei darf aber kein fälliger Termin versäumt werden. Auch ein Überblick über bereits durchgeführten Reparaturen am Fahrzeug ist wichtig.

WERBAS Nfz bietet genau für diese Anforderungen eine umfassende und kostengünstige Lösung. Einen Einblick über die hervorragenden Funktionen und die schnelle Auftragserfassung erhalten Sie in diesem Tutorial.

Musik: Sweet as Honey von Topher Mohr and Alex / Bild: industrieblick - Fotolia / Produktion und Sprecher: Klaus König / WERBAS AG / Video erstellt auf Basis WERBAS-Version 4.162

Hier die Textbeschreibung zum Video: Auftragserfassung

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie mit WERBAS Nfz interne und externe Reparaturaufträge in Ihrer Speditions-Werkstatt einfach und schnell abwickelt werden können.

  • Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Werkstattauftrag zu eröffnen. Starten Sie zunächst mit dem Aufruf der Fahrzeugstammdaten. Mit der Eingabe des Kennzeichens ist das Fahrzeug schnell gefunden. Sofort werden Sie über fällige Termine informiert. Von hier aus können Sie gleich einen neuen Auftrag eröffnen. Wir wollen aber vorher über die Funktion „Fahrzeughistorie“ einen schnellen Überblick über die bereits durchgeführten Reparaturen erhalten. Suchen Sie Informationen über eine bestimmte Reparatur, geben Sie einfach einen Begriff in das Suchfeld ein. In unserem Beispiel suchen wir eine Kühlerreparatur. Sofort werden alle Reparaturen angezeigt, die diesen Begriff beinhalten.
  • Jetzt zeigen wir die Auftragserfassung über die Schnellanlage. Geben Sie wieder das Kennzeichen ein, und das Fahrzeug ist sofort gefunden. Von hier aus können Sie direkt in die Fahrzeughistorie springen. Die Suchfunktion kennen Sie ja bereits. Mit „ESC“ verlassen Sie die Seite und kehren zur Auftragserfassung zurück. Über die Erweiterungsfunktion „Arbeitsgangvorlagen“ können Sie immer wiederkehrende Arbeitsschritte einfach durch Anklicken in den Auftrag übernehmen. Über die Auftragsart bestimmen Sie, ob es ein interner oder externer Auftrag ist. Wir wählen hier einen externen Auftrag aus. Im Auftragsbemerkungsfeld können Sie schon an dieser Stelle Auftragsinformationen eintragen. Gehen Sie jetzt in die Auftragspositionen. Die Positionen aus den Arbeitsgangvorlagen und dem  Auftragsbemerkungsfeld sind bereits eingetragen. 
  • Nun können Sie die notwendigen Arbeitsschritte erfasst werden. Entweder durch manuelles Hinzufügen von Arbeitsgängen, Artikel oder Texte oder über ein Informations- oder Kalkulationssystem. In unserem Beispiel nehmen wir das Kalkulationsprogramm von der DAT. Es kann über die jeweilige Schnittstelle so gut wie jeder andere Katalog angeschlossen werden. Starten wir also das DAT-Programm. Als Reparatur wählen wir das Radlager vorne links. Nach Erfassung der Position wird die Zusammenfassung angezeigt und die Reparatur berechnet. Die Schnittstelle überträgt das Ergebnis in den WERBAS-Auftrag.
  • Jetzt kann schon die Werkstattkarte und ein Angebot gedruckt werden. Ist die Reparatur durchgeführt, wird der Auftrag abgeschlossen. In dem Abschlussfenster können noch wichtige Änderungen durchgeführt werden. Zum Beispiel kann ein abweichendes Leistungsdatum eingetragen und der Kilometerstand korrigiert werden. Nach dem Abschluss kann der Rechnungsdruck gestartet werden. So einfach und schnell geht die Auftragsbearbeitung mit WERBAS Nfz.
Mehr Informationen zu WERBAS-Nfz finden Sie auf unserer Produktseite.
Übrigens, in unserem YouTube-Kanal finden Sie alle frei zugänglichen Videos bzw. Tutorials. Weitere Videos finden Sie in unserem WERBAS Kundencenter

Bitte hinterlasse eine Antwort