» » E-Mail-Eingabe als Pflichtfeld mit dem Pflichtfeldmanager

E-Mail-Eingabe als Pflichtfeld mit dem Pflichtfeldmanager

eingetragen in: Opel intern | 0

Organisieren Sie Ihre Profi OSP Plus mit dem Pflichtfeldmanager.

Um einen Teil der Marketinggebühr von Opel zurückerstattet zu bekommen, ist es wichtig, bei möglichst vielen Kunden eine E-Mail-Adresse eingepflegt zu haben. Ein nachträgliches Pflegen wird in den meisten Fällen im Tagesgeschäft vergessen. Daher ist es am sinnvollsten, die E-Mail Adresse zu erfragt, solange man mit dem Kunden kommuniziert.

Damit diese Abfrage nicht vergessen wird, kann das Feld E-Mail zu einem Pflichtfeld gemacht werden. Hierzu können Sie den Pflichfeldmanager nutzen.

E-Mail-Eingabe als Pflichtfeld mit dem Pflichtfeldmanager
E-Mail-Eingabe als Pflichtfeld mit dem Pflichtfeldmanager

Und so geht es:

Halten Sie die rechte Strg-Taste und die rechte Shift-Taste gedrückt und klicken Sie auf eine fette Feldbeschriftung. Im Kundenstamm bspw. auf Name.

Damit öffnen Sie die Maske [M20024] Pflichtfeldmanager. Hier können Sie nun die Felder, die zukünftig Pflichtfelder sein sollen, markieren. Setzen Sie in der Zeile für Email das Häkchen bei Aktiv und speichern Sie. Von nun an kann in der Maske nur noch gespeichert werden, wenn eine E-Mail-Adresse vorhanden ist.

Video:

Übrigens, zu dem Thema „Pflichtfeldmanager“ gibt es im Kundencenter auch ein Video.

Im Video zeigen wir Ihnen am Beispiel von Kundenkarten, wie Sie eigenständig eigentlich optionale Felder zu Pflichtfeldern machen können. Selbstverständlich geht das nicht nur für E-Mail Adressen und Kundenkarten sondern auch für viele weitere Felder. Probieren Sie es einfach mal aus.

Bitte hinterlasse eine Antwort