» » Flexibles Tankdatenmanagement

Flexibles Tankdatenmanagement

Tankdatenmanagement

Anwenderbericht in Fachzeitschrift nfm Januar 2017.

Rund 120 Lkw, dazu zahlreiche Transporter Pkw und Baumaschinen: Alles in allem betreibt das Bau- und Transportunternehmen Max Wild rund 450 Fahrzeuge und Baumaschinen.

Mit Kraftstoff werden die Fahrzeuge und Maschinen größtenteils über die eigene Betriebstankstelle am Stammsitz im oberschwäbischen Berkheim versorgt. Alles in allem sind es wöchentlich rund 90.000 Liter Diesel, die durch die Zapfsäulen der Betriebstankstelle fließen. Um angesichts dieser Mengen jederzeit den Überblick zu behalten, ist ein leistungsstarkes Tankdatenmanagement Pflicht. Das Unternehmen nutzt für seine Betriebstankstelle seit Jahren die bewährte Hard- und Software von Leibold Fuhrpark-Systeme. 

Die Software ist darüber hinaus seit Kurzem mit der ebenfalls von Max Wild genutzten Werbas-Werkstattsoftware verknüpft. Dadurch lassen sich die Betriebskosten der jeweiligen Fahrzeuge über eine Plattform auslesen und analysieren. Das ermöglicht eine umfassende Kostentransparenz und schafft zugleich eine ideale Grundlage für die Kalkulation von Aufträgen.

Treibstoffverbräuche im Blick. 

Die Firma Leibold Fuhrpark-Systeme bietet modernste Technologien in Hard- und Software im Bereich Tankautomaten zur Kontrolle der Treibstoffverbräuche bei Betriebstankstellen. In Bezug auf die eingesetzte Werkstattmanagementsoftware empfiehlt Leibold seinen Kunden Werbas. Werbas-Anwender können Leibold-Tankdaten direkt einlesen und weiterverarbeiten. Durch die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen können die Tankdaten von der eigenen Betriebstankstelle eingelesen und an Fremdkunden per Sammelrechnung weiterberechnet werden. Ausgangslage ist die Csv-Datei, die in der Leibold-Software erzeugt wurde. Dabei werden die Fahrzeugnummern sowie die getankten Mengen mit Preisen bereitgestellt.

Detaillierte Auswertung.

In Werbas wählt der Anwender zunächst die Funktion "Tankdaten importieren" aus und gibt Leibold als Lieferant der Daten an. Nun kann die Csv-Datei eingelesen und in Werbas übernommen werden. Anschließend wird in Werbas automatisch pro Fahrzeug ein Auftrag angelegt. In der Auftragsübersicht kann anschließend "Tankstelle" als Ausgang ausgewählt werden. Sofort werden die zuvor durch Werbas angelegten Aufträge angezeigt. In jedem Auftag finden sich dann die einzelnen Tankpositionen des Fahrzeugs. Problemlos können anschließend dann die Sammelrechnungen für den Kunden gedruckt werden. ...

Lesen Sie den ganzen Bericht aus der Fachzeitschrift nfm.

Bitte hinterlasse eine Antwort