Tipps & Tricks: Schnellers WERBAS durch eine gepflegte OP-Verwaltung

Eine nicht gepflegte offene Postenliste bremst WERBAS sehr stark aus.

Mit aktiver Offenen Postenverwaltung:

Wenn Sie mit der OP-Verwaltung in WERBAS aktiv arbeiten, ziffern Sie daher bitte regelmäßig die offenen Posten aus und halten dadurch das System aktuell.

Ohne aktive Offenen Postenverwaltung:

Wenn über WERBAS keine OP-Verwaltung durchführt wird, oder bei einzelnen Kunden, zum Beispiel beim eigenen Fuhrpark, keine Offenen Posten ausgeziffert werden, sollte man das Erzeugen der Offenen Posten-Liste unbedingt verhindern.

Hintergrund:

Damit Sie jederzeit über den Offenen Posten-Stand Ihres Kunden informiert sind, prüft WERBAS bei jeder Auftragseröffnung und bei jedem Kundenzugriff nach, welche Offenen Posten für den Kunden noch vorhanden sind. Das verbraucht jedoch leider auch viel Rechner-Ressourcen und bremst WERBAS damit aus. Dies sollte für unnötige Abfragen verhindert werden.

Wie kann man bei einzelnen Kunden das Führen der Offenen Posten ausschalten? Ganz einfach:

  • Wechseln Sie zu dem entsprechenden Kunden
  • Gehen dort auf die Reiterkarte Geld
  • Entfernen sie das Häkchen bei OP führen

Wenn Sie nun abspeichern, wird automatisch auch gleich das Häkchen bei „Mahnungen erzeugen“ entfernt. Das war`s auch schon.

Und schon wird für diesen Kunden kein Offener Posten mehr erzeugt und die Performance von WERBAS wird nicht negativ beeinflusst.

Wenn Sie generell keine OP-Verwaltung in WERBAS durchführen wollen, müssen Sie diesen Schritt bei jedem Kunden durchführen.

Weitere interessante Tipps & Tricks finden Sie im WERBAS-Kundencenter.
OP-Verwaltung
Vergrößern mit Klick auf das Bild

Schreibe einen Kommentar