» » Schnellere Jahresinsvetur mit neuer Werbas.blue-Funktion

Schnellere Jahresinsvetur mit neuer Werbas.blue-Funktion

eingetragen in: Presseberichte | 0
Jahresinsvetur
Schnellere Jahresinsvetur mit neuer Werbas.blue-Funktion

Pressebericht in KRAFTHAND Online.

Alle Jahre wieder wartet auf die Mitarbeiter von Pkw- und Nutzfahrzeugwerkstätten zum Jahresende die Inventur. Mit einem neuen Funktionsbereich der webbasierten Ergänzung Werbas.blue soll die Inventur schneller, effektiver und flexibler werden.

Mit dem webbasierten Werbas.blue hat Werbas sein Werkstatt-Management-Lösung um einen Baustein ergänzt, der die mobile Nutzung zahlreicher Funktionen ermöglicht. Durch das neue Modul kann der Nutzer mit einem Tablet und Smartphone mobil auf Werbas zugreifen, sodass er etwa bei Inventur Zeit einsparen kann. Zudem lassen sich die Druckkosten reduzieren.

Voraussetzung: Damit die Inventur mit dem neuen Tool möglich ist, muss das Werbas-Modul "Warenwirtschaft mit Inventur" installiert sein.

So funktioniert die Inventur

Als erster Schritt wird in Werbas eine Inventur inklusive der Zähllisten angelegt. Nach der Freischaltung der Erweiterung stehen sämtliche Zählisten in Werbas.blue zur Verfügung und müssen somit nicht mehr ausgedruckt werden. Für den Anwender besteht die Möglichkeit, die Zähllisten nach der Artikelnummer, dem Lagerort, der laufenden Nummer, dem Lagernamen sowie nach offenen, unklaren oder gezählten Positionen zu sortieren und zu filtern.

Jede Zählposition umfasst zahlreiche Informationen. So wird neben der Artikelnummer und der Bezeichnung natürlich der Sollbestand angegeben. Dieser wird um den Istbestand per Eingabe ergänzt. Als hilfreiche Informationen werden unter anderem der genaue Lagerort, der Hersteller oder die Warengruppe angegeben. Abgeschlossen wird jede Zählposition durch das Anklicken eines grünen oder roten Smileys, je nachdem, ob Unklarheiten bestehen. Diese können sich beispielsweise durch einen weiteren Lagerort oder eine Reservierung für einen Reparaturvorgang ergeben, die man sich ebenfalls anzeigen lassen kann.

Die Zähldaten werden automatisch in der 'Werbas-Inventur' erfasst. Übertragungsfehler schließt der Softwareanbieter aus. Das manuelle Erfassen von Zählkorrekturen entfällt. Dadurch wird Arbeitszeit eingespart.

In einer Übersicht kann auf dem mobilen Endgerät oder am PC jederzeit der Fortschritt der gesamten Inventur sowie der Bearbeitungsstand jeder einzelnen Zähliste angezeigt werden.

Hier geht es zum Original-Bericht von KRAFTHAND-Online.

Bitte hinterlasse eine Antwort