Mehrwertsteueränderung zum 1. Juli 2020

eingetragen in: Neuigkeiten, Start-Slider 0
Mehrwertsteueränderung
Mit Klick zum WERBAS-Kundencenter

Die im Rahmen des Konjunkturpakets sehr kurzfristig geplante Mehrwertsteueränderung zum 1. Juli 2020, stellt uns alle vor Herausforderungen.

Mit Ihrem WERBAS sind Sie aber auf der sicheren Seite.

Im Kundencenter finden Sie die Möglichkeiten zur Mehrwertsteueränderung, je nachdem, welche WERBAS-Version Sie einsetzen. Bitte wechseln Sie auf diese Seite. Dort finden Sie die aktuellen Informationen zu dem Thema Mehrwertsteueränderung.

FAQ: Hier vorab schon ein paar Antworten zu zwischenzeitlich aufgetretene Fragen zur Mehrwertsteueränderung:

  • Ab wann kann umgestellt werden?
    Sie können die Umstellung sofort durchführen. Die notwendigen Informationen und Tools stehen bereits seit dem 15.6.2020 zu Verfügung.
  • Ab wann wird der jeweilige Steuersatz genommen?
    Ausschlaggebend für die Anwendung der jeweiligen Steuersätze ist stets das Liefer- bzw. Leistungsdatum. Auf das Bestell- oder Rechnungsdatum sowie den Tag der Vereinnahmung kommt es final nicht an.
  • Werden durch das automatische Anpassungstool auch die Sachkonten geändert?
    Eine automatische Änderung der Sachkonten ist nicht möglich. Sollte dies erforderlich werden, müssen die Anpassungen manuell vorgenommen werden. Gerne können Sie uns für die notwendigen Änderungen auch kostenpflichtig beauftragen.
  • Nach durchgeführter Mehrwertsteueränderung steht in der Druckspalte Teile noch immer 19%, egal welcher Mehrwertsteuersatz gewählt wird.
    In diesem Fall ist die Bezeichnung der Druckspalte in den Stammdaten fix hinterlegt. Ändern Sie in diesem Fall die Spaltenbezeichnung in "Teile voll".
    Gehen Sie dazu in -> Firma -> Druckformulare - > Druckspalten.
    Ändern Sie den Text von "Teile 19%" in "Teile voll" ab und speichern Sie die Einstellung ab.

Schreibe einen Kommentar