Werbas und Seminarkontor kooperieren

Seminarkontor
Foto: aurema/fotolia.com

Steigender Beratungsbedarf

Die Fachzeitschrift asp berichtet in ihrer aktuellen Onlineausgabe über die Kooperation mit Seminarkontor und dem steigenden Beratungsbedarf bei mittelständigen Unternehmen:

Die Nachfrage zur Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen im Rahmen des Förderprogramms "go-digital" ist so hoch, dass sich Werbas dazu entschieden hat, mit Seminarkontor einen Partner mit einzubinden, teilte Werbas mit. So sollen Unternehmen zu unterschiedlichen Fördermöglichkeiten optimal beraten werden, da diese sehr vielfältig und landesspezifisch sind.

Die Prüfung, ob Fördermöglichkeiten bestehen, seien für Kunden von Werbas ein kostenloser Service, der von Seminarkontor durchgeführt wird. Sofern Möglichkeiten zur Förderung bestehen, begleiten Fachleute die intensive Vorbereitung - vom Antrag auf Fördermittel über die Abrechnung und das Berichtswesen bis zum Nachweis der Verwendung. Gleichzeitig werden die Erfolgsaussichten der unterschiedlichen Vorhaben frühzeitig auf Herz und Nieren geprüft.

Werbas-Kunden, die Interesse an einer entsprechenden Beratung haben, sollen sich an den für sie zuständigen Werbas-Gebietsleiter wenden. Dieser sammelt gemeinsam mit dem Kunden die für den Antrag relevanten Informationen. Ein entsprechendes Angebot erhält der Kunde dann von Seminarkontor. Sollte eine Förderung erfolgen, erhält das Beratungsunternehmen eine Gebühr aus den Fördermitteln. Somit sei dies für den Kunden kostenneutral, so Werbas. (tm)

 

Quelle: asp-Online
Mehr Informationen zu dem Thema Fördermaßnahmen sowie zur Zusammenarbeit mit Seminarkontor finden Sie auch auf unserer Homepageseite "Staatliche Förderungen".
Weitere interessante Nachrichten finden Sie wie immer in unserer Kategorie "Neuigkeiten".

 

Schreibe einen Kommentar