MAN Service: Weit mehr als 250 Schnittstellen stehen für das Werkstatt-Management-System WERBAS zur Verfügung. Dazu gehört seit Herbst 2013 auch die komplette Markenfunktionalität MAN.
MAN Service

WERBAS Nfz für MAN Service-Betriebe

Arbeitsabläufe in Nutzfahrzeugwerkstätten sind komplex. Um Fahrzeuge schnell und effektiv warten zu können, werden eine Vielzahl an Informationen benötigt, die zudem sinnvoll verknüpft werden müssen. Aus diesem Grund baut die WERBAS AG die Anzahl der Schnitt- stellen von ihren Softwarelösungen zu Teileherstellern, Marken und Informationsplattformen kontinuierlich aus. Weit mehr als 250 Schnittstellen stehen für das Werkstatt-Management-System WERBAS zur Verfügung. Dazu gehört seit Herbst 2013 auch die komplette Markenfunktionalität MAN.

Die MAN-Markenfunktionalität

Folgende WERBAS-Schnittstellen sind von MAN für MAN-Servicebetriebe abgenommen und freigegeben:

  • Schnittstelle zu GA-Online
    MAN Garantieabwicklung.
  • Schnittstelle zu Claim Status
    Der aktuelle Bearbeitungsstatus einer Garantie kann abgefragt werden
  • Schnittstelle zu VIS Info (Vehicle Information System)
    Fahrzeug Informationssystem, zeigt alle Fahrzeuge samt aller relevanter Informationen, wie Garantie, technische Daten usw.
  • Schnittstelle zu Service Information
    Offene Service Informationen (SI) werden angezeigt. Bei den ausgewählten Kunden können offene SI zu allen Fahrzeugen abgefragt werden. Per Serienbrief können diese Kunden dann angeschrieben werden.
  • Schnittstelle zu Maintenance Service
    Abfrage der Wartungen, inkl. gesetzlichen Wartungen.
  • Schnittstelle zu Repair History
    Es  kann die vorhandene Reparaturhistorie eines Fahrzeuges abgefragt werden. Erledigte Reparaturen werden an dieses System zurückgemeldet.
  • MAN Arbeitswerte-Katalog incl. Cross-Referenzen
    Integrierter MAN Arbeitswerte Katalog mit Cross-Referenzen zwischen Arbeitswerten und Teilen.
  • Schnittstelle zu Katalog Arbeitswerte und Schadenscodes
    Arbeitswerte und Schadenscodes können fahrzeugspezifisch online abgerufen werden.
  • Schnittstelle zu EOI Parts / Format V2
    ET Preisdaten, Ersetzungen, Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Lieferschein.
  • Auswertung der MAN KPI Kennzahlen
    Statistik, welche die von MAN geforderten Kennzahlen KPI (Key Performance Indicators) laut Anlage 33 – MAN Service-Standards liefert. Die Zahlen werden an MAN PIM gemeldet.
  • CXI Kundenzufriedenheitsstudie
    Jährlich durch das Marktforschungsinstitut TNS Infratest bzw. InfraLive GmbH durchgeführte Kundenzufriedenheitsbefragung. Es werden Rechnungsdaten gemeldet. Daraus wird die KPI ermittelt.
  • Schnittstelle zu MAN TIS Infosystem
    Lexcom Infosystem, um anhand Fahrgestellnummer Teile zu ermitteln. MAN TIS greift direkt auf den Lagerbestand zu.

NEU: Das MAN Servicepartner Stützungskonzept

  • Bei dem MAN Servicepartner Stützungskonzept stellt der MAN-Servicepartner der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH für ausgewählte MAN Großkunden eine Übersicht der getätigten Umsätze zur Verfügung.
  • Die dafür neu entwickelte WERBAS-Funktion übermittelt die entsprechenden Umsätze in der geforderten Satzstruktur (csv-Datei) an MAN.
  • Die Selektion kann über das Rechnungsdatum eingeschränkt werden.
  • Die Abwicklung erfolgt quartalsweise.

Harald Pfau zur Entwicklung der MAN-Markenfunktionalität

750_8417neu

Im Interesse der Werkstätten sehen wir unsere Aufgabe darin Insellösungen durch funktionierende Netzwerke abzulösen“, betont WERBAS-Vorstand Harald Pfau. So wurde jetzt die komplette Markenfunktionalität zu MAN realisiert. Damit können Werkstätten, die MAN-Nutzfahrzeuge warten und reparieren, auf alle notwendigen Informationen und Systeme problemlos zugreifen. „Mit der Umsetzung der Markenfunktionalität wird die Erweiterung des Netzwerkgedankens weiter ausgebaut“, erklärt Harald Pfau. Gerade im NFZ-Bereich spielen dafür die Markenfunktionalitäten eine wichtige Rolle. Bereits länger verfügbar sind die kompletten Markenfunktionalitäten für DAF, und Iveco. Zudem wurden zahlreiche Schnittstellen zu Mercedes Benz realisiert. Schnittstellen zu Scania, zu Trailersystemen und den Teilehandelsplattformen Europart, Heil+Sohn und Winkler sorgen dafür, dass die gesamte Palette an notwendigen Informationen zur Verfügung steht.