Wir halten Flotten und Fuhrparks mobil

Vom Müllfahrzeug bis zur Fluggasttreppe auf dem Flughafen, vom Bus bis zum Schwertransporter - bei Kommunen, Regiebetrieben und Speditionen gilt es, klassische Nutzfahrzeuge und Sonderfahrzeuge zu warten und zu verwalten. Immer dann, wenn Werkstattleistungen nicht nach außen vergeben werden, sondern innerhalb des Betriebes angesiedelt sind, steht mit WERBAS Nfz eine Werkstattmanagementlösung zur Verfügung, die vor keinem Fahrzeug zurückschreckt und Flotten mobil hält. 

Dank der speziell auf den Nutzfahrzeugbereich abgestimmten Stammdaten stellt auch die Erfassung von Spezialinformationen mit WERBAS Nfz kein Problem dar. In das integrierte Teile-Informations-System lassen sich beispielsweise auch die Informationen von Spezial- herstellern einpflegen. Zudem können sämtliche Fahrzeugtermine individuell verwaltet werden.

Eine sinnvolle Ergänzung für Speditionen, Busunternehmen und Regiebetriebe stellt WERBAS Flottenmanagement FM dar. Damit können auf der Grundlage eines Flottenstamms die Fuhrparkkosten bezogen auf Einzelfahrzeuge oder Fahrzeuggruppen detailliert ausgewertet werden. So lassen sich mit Ausreißerlisten Kostenanhäufungen bzw. Kostenausreißer lokalisieren und auch direkte Kostenvergleiche bestimmter Fahrzeuggruppen erstellen.

Mithilfe von Verschleißübersichten kann der komplette Reparaturlebenslauf jedes Fahrzeuges dokumentiert werden. Auswertungen können nicht nur auf Fahrzeugebene, sondern auch einzelne Bauteile bezogen erstellt werden. 

Video / Tutorial

Ergänzend kommt das Dokumenten-Management-System WERBAS-Archiv zum Einsatz. Damit kann nicht nur eine digitale Archivierung alle Unterlagen umgesetzt werden.

Selbstverständlich stehen mit WERBAS Nfz umfassende Funktionen aus dem Bereich der Warenwirtschaft zur Verfügung, die durch Funktionen zu Arbeitsgängen, Preisfindung und Rabattmatrix, Kostenstellen und Kostenträger, zur Bildung von Paketen sowie zur Inventur und vielen weiteren Bereichen ergänzt werden.